Austin - 14.02.2020

Guten Morgen Welt, 🌎🇺🇸 

Es ist Valentinstag, unser 250.Reisetag und der letzte Tag den wir in den USA verbringen. Amerika verabschiedet uns mit ein paar Sonnenstrahlen und die genießen wir in der viertgrößten Stadt und Hauptstadt des US-Bundesstaats Texas. Eigentlich gilt Austin, mit dem Slogan "Keep Austin Weird", als die amerikanische Hauptstadt der Livemusik. Das kann ich jetzt nicht bestätigen. Liegt aber auch daran, dass ich meist schon schlafe, wenn die hier dichtbesiedelten Musikclubs öffnen.1888 war das Texas State Capitol fertig und galt damals als das siebtgrößte Gebäude der Welt. Aber ich finde es auch noch heute sehr überwältigend. Mit über 92 Metern ist es höher als das US-Kapitol in Washington D.C. Von dort sind wir mit einem geliehenen E-Scooter weiter. Der Tretroller mit Elektromotor war für mich viel zu groß, aber mit Mama zusammen klappte es super. So macht mir eine Stadtbesichtigung viel mehr Spaß. Irgendwann zogen die Wolken auf. Aber mir war das egal, ich wollte trotzdem baden. Also Schwimmweste an und rein in den Erholungsaußenpool mit ganzjährigen 20 Grad. Der Barton Springs Pool wird mit der nahegelegenen natürlichen Quelle gefüllt und wurde früher für Reinigungsrituale verwendet, weil das Wasser als heilig galt. Ich habe mich auf jeden Fall gründlich gereinigt, bis ich blaue Lippen hatte. Ein abendlicher Spaziergang auf dem kleinen Berg Mount Bonnell rundete unseren Aufenthalt ab. Im Sonnenschein konnten wir nochmal Austin mit seinem Coloradon River von oben sehen. Wenn ihr Richtung Süden guckt, könnt ihr vielleicht die 2012 fertiggestellte "Circuit of the Amerikas" erahnen. Logisch das wir dort nochmal einen Stopp einlegen. Schliesslich werden hier auf der knapp 5 Kilometer langen Strecke der Große Preis der USA, ein Rennen der Formel 1, ausgetragen.

Euer Theo

Schlafplatz: N 30.26841 W 97.77041 


top