Metropole Houston - 06.02.2020

Guten Morgen Welt, 🌎🇺🇸

Da sind sie wieder, die zum Teil farbenfrohen Häuser auf Stelzen direkt am Golf von Mexiko. Welcome back to Texas. Wir schlafen wieder direkt am Strand in der Nähe von Galveston Bay. Bis hierher erstreckt sich die Metropole Houston, welche uns so begrüsst wie wir sie vor ein paar Monaten verlassen hatten - im Nebel. Das macht uns aber nichts aus. Denn das Wetter ist perfekt für meine Lieblingsattraktion in den USA: Kindermuseum! Und ich kann euch sagen, dass ich wieder eine Menge Spaß dabei hatte. Kein Kindermuseum gleicht dem anderen. Alle sind so unterschiedlich. Hier gab es wieder viele schöne Themen. Die schönsten Themen waren für mich neben dem Wasser und Kkettern, das Bauen und Gesichter anmalen. Mit Mama habe ich ein kleines Häuschen versucht zu bauen. Wir wollten Opa Jens unsere handwerklichen Fähigkeiten zeigen. Doch am Ende sah das Gebilde eher meinem ehemaligen Babybett ähnlich, indem ich sowieso fast nie geschlafen habe, da ich das Familienbett ganz Nahe bei Mama und Papa vorziehe. Beim Gesichter anmalen hatte ich eine Engelsgeduld mit mir. Mit Hochgenuss habe ich mir einen farbigen Strich nach dem anderen ins Gesicht gezogen. Das mache ich einfach zu gern. Schon in Deutschland hat mir Mama ein Zimmer mit Papier ausgelegt, damit ich mich von oben bis unten mit Fingermalfarbe anpinseln kann. Das kitzelt immer so schön auf der Haut und ganz fix kann man jemand anderes sein und sich hinter dem Gemalten verstecken. Verkleiden finde ich doof, aber anmalen ist die beste Erfindung überhaupt. Als sich dann aber doch noch die Sonne zeigte, ging es auf nach Downtown. Ein reges Geschäftszentrum mit einer Unmenge an Anzugträger/innen. Soviel hatte Downtown für mich allerdings nicht zu bieten.

Euer Theo

Schlafplatz: N 30.53038 W 95.67059


top