Weg zur Grenze - 04.02.2020

Guten Morgen Welt, 🌎🇺🇸

Wir treten langsam den Rückzug an und machen uns auf dem Weg zur Grenze nach Mexiko. Auf dem Weg dorthin haben wir selbstverständlich noch was vor - Dallas und Austin stehen auf dem Plan. Aber im Moment heisst es wieder viel Auto fahren, fahren, fahren.... Mich stört das nicht, denn meine Eltern legen immer wieder Pausen für mich ein. Wir halten zum Beispiel an einem Spielplatz mit einer Skaterbahn. Oder aber wir halten mal ganz spontan am Barn Hill Preserve. Das hat uns alle sofort an die Zeit auf der #lastminuteranch in Oregon erinnert. Nur, dass hier andere Tiere rum liefen. Eigentlich ist es gar nicht für die Öffentlichkeit zugänglich, aber die Frau war so nett und ließ uns dennoch ein bissel schnüffeln. Gesehen haben wir zum Beispiel neben Papageien, Schildkröten und einem riesigen Känguru auch zwei Nordluchse. Die größte europäische Katze sah so schön aus! Die Augen des Landraubtiers waren tief gelb, die Pfoten ganz breit und dick, die Ohrpinsel ganz spitz. Sie beobachteten mich und ich sie. Uns trennte nur ein Zaun. Aber ihre Blicke waren so eindringlich, dass ich den Rückzug freiwillig antrat. Wir alle haben noch nie ein Binturong gesehen. In manchen asiatischen Regionen zählt dieser gute Kletterer als leicht zähmbares und zutrauliches Heimtier. In anderen Regionen zählt der Marderbär als Delikatesse und mancherorts finden Körperteile in der traditionellen Medizin Verwendung. Also kein Wunder, dass dieses Tier aus der Familie der Schleichkatzen als gefährdet eingestuft wird.

Euer Theo

Schlafplatz: N 30.39002 W 91.65553  


top