Chetumal - 19.03.2021

Guten Morgen Welt, 🌎🇲🇽
Papa wollte Abendbrot in Chetumal essen. Er hatte die Hoffnung, dass er die 10km mit dem Taxi fährt. Aber Fehlanzeige! Zum Sonntag UM 17 Uhr waren die Taxis alle voll. Bei knapp 50Peso für paar Kilometerchen Fahrt logisch. Also zog der Gringo mit Badehose, T-Shirt und Flipflops los und lief und lief und lief...
Gegen 20 Uhr kam er an und konnte sich nun endlich dem Abendmahl widmen und Chetumal bei Nacht genießen.
Am nächsten Morgen ging es mit frischer Verpflegung vom Straßenrand nochmal nach Bacalar. Badezeit und pure Entspannung.
Dennoch muss Papa sich langsam wieder nach Cancun bewegen, da er vir seiner Rpckreise nach D noch ein bisschen was organisieren muss.
Nur ein kurzer Zwischenstopp in Tulum. So der Plan. Doch der Zwischenstopp dauert länger. Papa ist in seinem Element. "Wildcamping" auf einem Parkplatz mit Argentinier und Costa Ricaner. Sie sprechen wenig Englisch und Papa wenig Spanisch, aber zum Glück gibt es ja Google und Hände und Füsse. Und ganz zufällig haben alle Anwesenden Probleme mit ihren Autos. Welch ein Glück für Papa. Er darf wieder basteln. Bei dem einen Kraftstofffilter aus- und einbauen. Bei dem anderen Zündspule tauschen und Notstromer reparieren. Gegenleistung: Frühstück, Mittag, Abendbrot und Unterkünfte in Argentinien und Costa Rica. Papa ist im 7. Kartoffelhimmel und zieht nun los mit seinen neuen Freunden, um sich in den Cenoten abzukühlen und später am Strand einen neuen Übernachtungsplatz zu suchen.

Euer Theo


 

top