Victoria - 21.08.2019

Guten Morgen Welt, 🌎🇨🇦

englischer als England selbst? Dann auf in die über 300.000 Einwohnerstadt Victoria. Sie ist die elegante Hauptstadt von BC und eigentlich ein guter Startpunkt für eine Reise. Für uns jedoch der Endpunkt unseres Kanadaaufenthaltes. Diesmal haben wir kein Hop-on-Hop-off im roten Doppeldeckerbus gewählt. Auf Grund des hier in Victoria heißersehnten Regens, haben wir uns lieber den Vormittag im Ernie aufgehalten. Aber nach meinem Mittagsschlaf kam ein bisschen die Sonne raus. Also rein in die Manduca auf Mamas Rücken und los ging es nach Downtown. Das Parlamentsgebäude aus grauem Stein mit der typischen gepflegten Rasenfläche zeigte sich als Erstes und sah richtig schön aus. Verzaubert war ich aber vorallem von der attraktiven "Prinzessin" aus Stein davor. Mama hat mich dann aber aufgeklärt, dass sie die britische Königin Victoria ist. Könnt ihr euch eigentlich noch erinnern, als ich vom Trans-Canada-Highway geschrieben habe? Hier ist es, das "Zero Mile" Denkmal. Wir haben es also doch geschafft bis hier her. Den 4. höchsten Totempfahl der Welt konnte ich mir auch noch im Beacon Hill Park ansehen. Über 38 Meter ragt er hoch in den Himmel, über die Baumkronen hinweg. Die letzten Postkarten wurden noch fix in die Heimat versendet. Und unser letztes Abendmahl gab es im Fisherman's Wharf mit seinen süßen farbenfrohen Hausbooten. Immer wieder kamen kleine gelbe Watertaxis und brachten die hungrigen Leute vorbei. Abschließend durfte ich mir noch Victoria bei Nacht ansehen. Alles glitzerte und leuchtet in der Nacht. Eine Brücke, Gebäude und das Tor zum ältesten Chinatown Kanadas. Die Reise hat sich gelohnt und war ein schöner, wenn auch kurzer, Abschluss bevor es für uns in die USA geht - auf dem Wasserweg.

Euer Theo

Schlafplatz: N 48.40868 W 123.34481


top