Guten Morgen Welt, 🌎🇨🇦

das Wetter ist nicht perfekt zum baden, also gehen wir wandern. Wandern in einem schönen Märchenwald. So in der Art stelle ich mir den Wald bei Schneewittchen vor. Der Elk Falls Provincial Park am Campbell River ist bestückt mit großen und dicken Bäumen an denen am Fuß jede Menge Farn wächst. Die Baumstämme sind voll mit Moos und überall kann man die frische Luft riechen. Auch hier gab es wieder eine hohe Hängebrücke. Etwas stabiler und kürzer als in Vancouver, aber genauso wacklig und hoch. Der Wasserfall wirbelte jede Menge kleine Wassertröpfchen auf die mir ins Gesicht flogen. Wir fahren dennoch weiter. Durch den Strathcona Provincial Park, der wohl zu den schönsten der Insel gehört. Auf Grund des Nebels haben wir allerdings nicht sonderlich viel von der alpinen Berglandschaft sehen können. Da Vancouver Island nur ca. 150km breit ist, haben Gold River links liegen lassen und sind wir gleich mal bis zum Ende in das Indianergebiet Muchalat gedühst und wieder zurück, damit ich einen richtig schönen und langen Mittagsschlaf halten kann. In Campbell River zurück, wurde ich mit leicht salziger Meeresluft wach und konnte erstmal richtig tief einatmen. Nach dem Aufstehen ist das herrlich. Müsst ihr mal ausprobieren. Ein zufälliger Speedway in Saratoga rundeten den Wandertag richtig ab.

Euer Theo

 

 

top