Superior Lake - 05.07.2019

Guten Morgen Welt, 🌎🇨🇦

gestern Abend war ich etwas länger wach und wir haben noch im Bettchen Quatsch gemacht und viel gelacht. Da hat es plötzlich an unserem Ernie geklopft. 23Uhr war es schon. Meine Eltern und ich haben uns ganz dolle erschrocken und plötzlich war todenstille im Bus und ernste Miene bei jedem von uns. Papa zog sich an und ging zur Schiebetür. Ein Security-Mann mit Taschenlampe stand draußen in der Dunkelheit. Er meinte ganz freundlich auf kanadisch, dass wir hier nicht stehen bleiben dürfen, aber nicht weit weg wäre ein Walmart. Da könnten wir übernachten ohne Probleme. Mama und ich haben uns im Bettchen versteckt, weil wir nackig waren. Viel zu warm für irgendwelche Schlafanzüge. Also hat Mama bei Google den Walmart gesucht und Papa aus dem Bett heraus laut zugerufen ob er nach rechts oder links fahren muss. Ein bisschen Angst hatte ich schon, dass die Polizei kommt und uns einsperrt, weil wir während der Fahrt im Bett liegen geblieben sind. Aber Mama beruhigte mich, dass Papa langsam fährt und beide auf mich aufpassen. Am Walmart angekommen, waren wir selbstverständlich nicht allein. Aber das störte niemanden von uns und somit konnten wir in Ruhe schlafen.
Am nächsten Morgen ging die Fahrt weiter am Lake Superior entlang. Dass ist der flächenmäßig größte Süßwassersee der Erde und mit der besten Wasserqualität in Kanada. Man hat das Gefühl, dass man am Meer langfährt. Mit einer Fläche von 82103 Quadratkilometer, soll er an der tiefsten Stelle 405 Meter sein. An einem relativ einsamen Strand angekommen, musste ich sofort meine Badeschuhe ausziehen und meine Füße in den warmen weichen Sand stecken, Schlammburgen mit Papa bauen und mit Mama ins kühle nass springen. Das war schön. Da habe ich es meinen Eltern schnell verziehen, dass sie keinen Spielplatz für mich gefunden haben.

Euer Theo

 

top